Veröffentlicht von proptechnews am

Tuwag mit AWK Vision entwickelt

Am diesjährigen DRE Summit 2020 wurde handfeste Praxis vermittelt. Normalerweise sind die Präsentationen immer abgehoben und für die durchschnittliche Immobilienfirma in der Schweiz wenig brauchbar.

Tuwag und AWK zeigen wie es geht

Sehr offen zeigten die beiden Referenten von AWK und Tuwag wie es geht. Sie sprachen über den «Hype Digitalstrategie». Philipp Büchi von der AWK Group AG präsentierte zuerst den theoretischen Teil. Anschliessend zeigte Thomas Brassel von Tuwag, wie sie zusammen mit AWK das Thema Digitalisierung angegangen seien. Tuwag ist eine Immobilienfirma im Kanton Zürich mit 25 Mitarbeitenden.

Zuerst kommt die Vision

Zuerst hätten sie die Vision für 2025 entwickelt. Wo wollen wir mit unserem Unternehmen hin, welche Prozesse müssen digitalisiert werden, was kostet uns dieser Weg. Auf Basis der Vision beleuchteten sie die Unternehmensstrategie, die Anspruchsgruppen, die Prozesse und die Technologie. Aus acht strategischen Stossrichtungen wurden 27 Themen herausgeschält. Davon wurden die 12 wichtigsten in eine Umsetzungsmatrix übernommen. Die Top 5 Themen wurden bewertet nach dem erwarteten Ertrag, nach der Wichtigkeit und dem zeitlichen Aufwand.

Prozess braucht Zeit

Laut Brassel braucht ein solcher Prozess Zeit. Sie seien bei Tuwag 2018 gestartet. Einiges sei bereit angestossen und einiges sei umgesetzt worden. Bei einzelnen Themen würden sie auf die angekündigten Lösungen der ERP-Anbieter warten. Das Erfolgsgeheimnis des Duos AWK und Tuwag liege darin, dass die Mitarbeitenden in jeder Phase involviert gewesen seien. Entschieden hätte aber der Leitungsausschuss.

Externe Unterstützung wird empfohlen

Selbstverständlich kann eine Immobilienfirma den Einstieg in die Digitalisierung auch selber bewältigen, externe Unterstützung wird aber empfohlen. Seit 2016 berate ich Immobilienfirmen auf dem Weg in die digitale Zukunft. So arbeite ich in der Kommission Digitalisierung des SVIT Zürich mit. Dort darf ich auch als Referent über die Chancen der Digitalisierung sprechen.

Quelle link